Öffnungszeiten

Hofladen:


Fr. 16.00 - 18.00 Uhr
Sa. 11.00 - 14.00 Uhr

oder n. Vereinbarung

Aktuelles

´╗┐

Gasthaus:

Gasthaus ausgebucht:

14. Dezember abends

15. Dezember ganzer Tag

25. Dezember mittags

26. Dezember mittags



(Gans gebraten)

Die Zeit der G├Ąnse hat begonnen!

kurzfristig noch Lust auf eine gl├╝ckliche Gans?
Wir hatten die M├Âglichkeit im Fr├╝hjahr junge G├Ąnsek├╝ken zu kaufen und sie den ganzen Sommer wohlbeh├╝tet auf einem Bauernhof in Abtswind , bzw. auf dem Schwanberg aufwachsen zu lassen.
Jetzt ist die Zeit, sich (in einer Gruppe) eine Gans schmecken zu lassen. Ein paar G├Ąnse haben wir noch. Melden Sie sich einfach und besprechen mit uns, wie und wann wir Ihre Gans zubereiten d├╝rfen:
- Mit Blaukraut, Rahmwirsing und Kl├Â├čen
- Gef├╝llt mit Leber und Wei├čbrot
- Gefüllt mit Äpfeln und Quitten
- Nach dem Rezept Ihrer Gro├čmutter?
- Oder haben Sie eine andere Idee?
(Aronia-Beeren)

Ein Abend f├╝r die Aronia*

Liebe G├Ąste,
unser Jahresessen steht heuer (2019) ganz im Zeichen der Aronia.

Wir servieren Ihnen ein 4-G├Ąnge Men├╝ und Sie erfahren allerhand Wissenswertes und Kurzweiliges von Christoph Sterk.
Christoph Sterk ist heimathungrig und baut seit wenigen Jahren Aroniabeeren in Gro├člangheim an.
Wir feiern am 15. und 16. Februar jeweils ab 19:00 Uhr.

Preis pro Person 45,00 ÔéČ Inkl. 4-G├Ąnge-Men├╝, Wasser, Kaffee, Digestiv und Unterhaltung von Herrn Sterk.

Wir freuen uns auf Ihr KommenÔÇŽ

Claudia, Thomas und Elsa
Schwanfelder

*Die Aroniabeere ist prallvoll wertvoller Inhaltsstoffe und h├Ąngt an kleinen Dolden an einem robusten Strauch. Sie z├Ąhlt zu den wertvollsten Beerenarten in unseren Kulturkreis, denn mit ihren antioxidativen Eigenschaften ├╝bertrifft die schwarz-rote Beere andere Superfr├╝chte.

├ľlm├╝hle:

F├╝r Gruppen bieten wir F├╝hrungen in unserer ├ľlm├╝hle an.
Gerne k├Ânnen Sie die F├╝hrungen bei einem Essen in unserer Gastst├Ątte ausklingen lassen.
F├╝hrungen k├Ânnen nur nach vorheriger, rechtzeitiger Terminvereinbarung vorgenommen werden.
Die Veranstaltung ist mit ca. 1,5 - 2 Stunden angesetzt. Je Teilnehmer entsteht ein Kostenbeitrag von 4,- ÔéČ. In Verbindung mit einer "Einkehr" in unserem Gasthaus reduziert sich der Kostenbeitrag um 2,-ÔéČ
(Fuehrung in der Oelmuehle)

Die F├╝hrungen beinhalten folgende Themen:

- wie kommt man darauf Speise├Âl, insbesondere Traubenkern├Âl zu "machen"
- Vorstellung der ├ľrtlichkeit
- Wie kommen wir zu den Traubenkernen
- Ernte, Aufbereitung und Lagerung der ├ľlfr├╝chte
- ├ľlpresse
- Traubenkernmehl
- Vorf├╝hrung Traubenkern├Âlpressen

Führung in der Ölmuehle


(Verkostung der ├ľle) - Verkostung der ├ľle
- Verwendung und Besonderheiten unserer Speise├Âle
- Der Hofladen (nach Ideen von Th. Steinbrenner) mit Einkaufsm├Âglichkeit

Bei der Besichtigung stehen unsere Öle zur Verkostung bereit


Öffnungszeiten (allgemein):

Samstag, Sonntag, Feiertag:
11:30 bis 14:00 Uhr und abends ab 17:00 Uhr

Montag, Dienstag und Freitag:
ab 17:00 Uhr

Mittwoch und Donnerstag:
Ruhetag

Für Gruppen und Veranstaltungen ändern wir gerne unsere Öffnungszeiten!

Telefonnummer: 09383/ 90 22 332

E-Mail: gasthaus@oelkernprodukte.de

Weitere News

Öl aus eigenen Walnüssen


Mit neuester Maschinentechnik können wir das Auspressen von Walnüssen zu folgenden Konditionen anbieten.
Pauschalpreis je Pressung 20,-- €
(beinhaltet das Pressen von bis zu 2 kg Walnüssen)
Jedes weitere Kilogramm 5,--€
Die Walnüsse müssen geöffnet und alle holzigen Teile (Schalen usw.) entfernt sein. Nüsse in Hälften oder kleiner.
Keine Mindestmenge erforderlich.
Pressung erfolgt mit einer kontinuierlich laufenden Schneckenpresse. Der Press-Durchsatz liegt bei ca. 3-4 kg Walnüssen pro Stunde.
Ab einer Menge von insgesamt 10 kg geknackter Walnüsse und vorheriger Absprache mit und einer qualitativen Prüfung durch uns, ist bei Einbehalt von 50% der Ölausbeute bzw. Walnüsse das Pressen kostenfrei.

Hinweise zur Behandlung der Walnüsse bis zum pressen:
Während der Erntezeit die Walnüsse täglich sammeln.
Die Walnüsse in einer Lage (nicht übereinander) zum trocknen auslegen (z. B. am Dachboden).
Die abgelagerten Walnüsse knacken und die Kerne an der Luft trocknen.
Die Walnusskerne sind dann ca. drei Monate nach der Ernte pressfertig.
Gefroren bleiben die Walnusskerne bis zu mehreren Jahren haltbar und sind dann noch zum Öl pressen geeignet.
Dann sind die Kerne allerdings einige Tage vor dem pressen an der Luft aufzutauen (nicht im Backofen).

Lohnpresskarte


Hier können Sie unsere Lohnpresskarte downloaden <<< hier klicken



<<<< zurück